Vorstellung

Infiray Finder FH50R V2 Test: Die beste Wahl für Feldjäger

1. Juli 2024

Das Infiray Finder FH50R V2 im Test

In unserem heutigen Test stellen wir euch das Infiray Finder FH50R V2 vor. In unserem Infiray Finder FH35R V2 Test haben wir euch bereits das Pendant mit kleinerer Linse vorgestellt, welches das Nachfolgemodell des Infiray Finder FH35R darstellte.

Warum das FH50R jetzt auch mit einer „V2“ betitelt wird, lässt sich nur mutmaßen, denn: Eine erste Version gab es gar nicht. Was das Gerät drauf hat und für wen es sich eignet, verraten wir euch im Test – jetzt reinlesen!

 

 

Der Infiray Finder FH50R V2 Test

Der Lieferumfang des Infiray Finder FH50R V2

Wie immer starten wir unseren Test mit dem Lieferumfang.

Das Zubehör des Infiray Finder FH50R V2 beläuft sich dabei wie folgt:

  • Eine Tragetasche
  • Ein Quick Start Guide auf Deutsch (eine ausführliche Bedienungsanleitung erhaltet ihr per Mail oder über das Kundenkonto von uns)
  • Ein Trageriemen für die Tasche
  • Eine Handschlaufe für das Gerät
  • Ein Putztuch
  • USB-Ladekabel
  • HDMI-Kabel
  • Ladeschale für die Akkus
  • Zwei Li-Ion-Akkus

Obwohl im Lieferumfang eine Handschlaufe enthalten ist, können wir euch an dieser Stelle wieder unser Thermal Neckband empfehlen. Das könnt ihr einfach am Gerät befestigen und euch das Gerät um den Hals hängen – das macht es wesentlich angenehmer. So habt ihr bei Bedarf auch die Hände frei und braucht euch außerdem keine Sorgen machen, dass euer Gerät in der Dunkelheit der Nacht verloren geht, falls es euch doch einmal aus der Hand rutschen sollte.

 

Die Features des Infiray Finder FH50R V2 im Test

Das Infiray Finder FH50R V2 ist trotz eines Gewichts von knappen 500 g noch sehr kompakt und vor allem robust. Das IP67-geschützte Gehäuse und die optimierten Silikontasten bleiben auch bei tiefen Temperaturen griffig und bedienungsfreundlich. Dank der kompakten Größe passt das Gerät in jede Tasche und ist gerade für die Feldjäger unter euch ein guter Begleiter – dazu später mehr. Die Abdeckung des Objektivs ist aus Kunststoff gefertigt und verfügt über einen cleveren Magnetverschluss – achtet hier darauf, dass ihr den Deckel nicht versehentlich vor den Leserentfernungsmesser schiebt, sonst wird es mit der Messung schwierig. Die Dioptrieneinstellung ist über ein einzelnes Rädchen bedienbar – so lässt sich die benötigte Sehschärfe passgenau einstellen. Zusätzlich habt ihr unterhalb des Gerätes wieder eine Aufnahme für ein Stativ sowie einen Zugang für einen HDMI-Anschluss.

Weitere wichtige Features, die wir für euch im Infiray Finder FH50R V2 Test gefunden haben, sind unter anderem die folgenden:

  • Gummierung am Okular: Die Gummierung am Okularstück ist ab klappbar und drehbar. So könnt Ihr individuell frei entscheiden, ob ihr die Kamera an das linke oder das rechte Auge ansetzen möchtet. Auch wenn das nur ein kleines Detail ist, macht sich das in der Praxis wirklich gut. Achtet dabei aber darauf, dass ihr das Okulargummi nicht aus Versehen vor den kleinen Sensor schiebt, der erkennt, ob ihr das Gerät am Auge habt oder nicht – sonst kann dieser natürlich nicht korrekt detektieren, ob das Gerät in Benutzung ist.
  •  

  • Präzise Laserentfernungsmessung: Das Infiray Finder FH50R V2 verfügt über einen Laserentfernungsmesser und ermöglicht euch so genaue Messergebnisse ohne Verzögerung, sowohl im Einzel- als auch im Scanmodus. Vom Hersteller wird eine Reichweite von beeindruckenden 800 Metern angegeben – in unserem Test konnten wir selbst bis auf 600 Meter messen und hatten dabei keinerlei Problem.
  •  

  • Viele Zusatzfunktionen: Mit dem FH50R V2 hast du den Komfort eines integrierten Speicherbereichs, in dem du alle deine aufgenommenen Bilder und Videoaufzeichnungen sicher speichern kannst. Darüber hinaus ist das Gerät mit einem integrierten Wi-Fi-Modul ausgestattet, das eine nahtlose Verbindung mit Android- oder iOS-Smartphones und -Tablets für einfachen Zugriff und Freigabe ermöglicht.
  •  

  • Wechselakkusystem: Wie bereits von Infiray gewohnt, ist auch das Finder FH50R V2 mit einem praktischen Wechselakkusystem ausgestattet. Im Lieferumfang sind dabei direkt zwei Akkus enthalten, sodass ihr euch darüber keine Sorgen machen müsst. Der Hersteller gibt hier 5 Stunden pro Akku an, womit ihr insgesamt bei 10 Stunden rauskommt – bedenkt hier aber, dass sich die Herstellerangaben immer nach den Optimal Bedingungen richten. Zum Vergleich: Bei unserem Ausflug ins Revier haben wir mit einem Akku das Gerät gute 3,5 Stunden nutzen können.

Technische Details des Infiray Finder FH50R V2 Tests

Aufgrund der höheren Grundvergrößerung von 3, einer 50er-Linse und dem 640er-Sensor ist der, der auf dem Feld jagt, mit dem Finder FH50R V2 klar im Vorteil. Die vergrößerte Blende von F1.1 ermöglicht zudem eine optimale Erfassung von Details, selbst unter schwierigen Lichtverhältnissen.Die Zoomstufe könnt ihr theoretisch bis zu einer vierfachen Vergrößerung nutzen. Hier wird das Bild jedoch bereits rauschig, weshalb wir eine Zoomstufe bis 2-fach als realistischer im aktiven Gebrauch sehen. Grundsätzlich könnt ihr jedoch eine sehr gute Qualität erwarten – top!

Die technischen Details des Wärmebildgerätes im Überblick:

  Das Infiray Finder FH50R V2
Sensor 640 × 512 Pixel VOx
Sensor-Pitch 12 µm
Sensor-Sensitivität < 20 mk
Display 1024 × 768 Pixel AMOLED
Bildfrequenz 50 Hz
Objektiv 50 mm
Grundvergrößerung 3 x
Sehfeld 15 m/100 m
Detektionsdistanz 2600 m
Akkulaufzeit (bei 25°С) pro Akku ohne WLAN ca. 5 h
Interner Speicher 32 GB
Aufnahmefunktion Ja
WiFi-Funktion Ja
Gewicht mit Akku ca. 500 g

Unser Fazit zum Infiray Finder FH50R V2 im Test

Mit der erstklassigen Leistung und Bildqualität sowie den vielen Funktionen ist das Finder FH50R V2 ein solides Gerät, welches sich aufgrund der eher größeren optischen Grundvergrößerung besonders bei der Feldjagd bewährt. Daumen hoch von uns!

Du hast die passende Wärmebildkamera für die Jagd bisher nicht gefunden? Dein Team von Waermebild24 hilft dir gerne weiter. Nimm ganz einfach über das untenstehende Formular Kontakt zu uns auf und wir finden gemeinsam das richtige Gerät für dich. Waidmannsheil!

Aufnahmen aus dem Revier zum Infiray Finder FH50R V2 Test

Wir haben für euch ein paar Aufnahmen mit dem Infiray Finder FH50R V2 Wärmebild-Handgerät angefertigt.

Sehfeldbreite simulieren

Unser “Sehfeldrechner” verdeutlicht die Bereite des Sehfeldes bei der jeweiligen Entfernung. Diese Simulation soll dir helfen, ein Gefühl dafür zu entwickeln, wie groß der Ausschnitt ist, den du durch diese Wärmebildkamera siehst.

Sehfeldrechner
Sehfeldbreite in Meter

Getestetes Produkt

Infiray Finder FH50R V2

Herstellerinformationen zu Infiray

Infiray ist der Hersteller von qualitativ hochwertigen optoelektronischen Geräten im Jagd- und Outdoor-Bereich. Neben Nachtsichtgeräten, Wärmebildkameras und Monokularen bietet Infiray auch Wärmebild- und Nachtsicht-Vorsatzgeräte an.

Weitere Produkte von Infiray findet ihr auf unserer Shop-Seite zum Hersteller.

Die Jagdfreunde Stephan & Marco beraten dich!

Stephan & Marco, Wärmebild-Experten

Telefon: 03491 - 43 26 68
WhatsApp: 01590 - 483 39 73
E-Mail: [email protected]

Weitere Beiträge

TESTS, VORSTELLUNGEN & MEHR

Infiray IBP-6 Akkupack Test: klein aber oho

Infiray IBP-6 Akkupack Test: klein aber oho

Infiray hat ein IBP-6 Akkupack herausgebracht. Was ihr von dem Akkupack erwarten könnt und wie ihr herausfindet, ob euer Gerät kompatibel ist, verraten wir euch in unserem Test.

Ausverkauft Sobald der Artikel wieder verfügbar ist, bekommst du von uns eine E-Mail. Sie wird einmalig und nur zu diesem Zweck benutzt.